Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Win-Zeit-Forum . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 12. September 2015, 20:05

Schnellstart unter Windows 10 deaktivieren/aktivieren

Wer ein Multi-Boot System oder sogar ein Triple-Boot eingerichtet hat, das bedeutet mehr als ein Betriebssystem auf dem PC installiert hat,
dem kann es passieren das beim Wechseln zwischen den Betriebssystemen ein ständiges CHKDSK ausgeführt wird obwohl die Festplatte/n keine Fehler ausweisen.
Auch wenn bei den Installationen die einzelnen Festplatten nicht angeschlossen waren, so das man davon ausgehen kann mit CHKDSK keine Probleme zu bekommen.
Da der Vorgang die Schreib/Lese Zugriffe auf den Festplatten erhöht und ja nach dem wie viele HDD's verbaut sind es eine Zeitlang dauert und zudem nervig ist
erfreut der PC User sich wenn er dieses vermeiden kann.

Das funktioniert wenn man unter Windows 8.1 und unter Windows 10 den Schnellstart deaktiviert.
Wie das geht und ob dabei Startzeit verloren geht habe ich geprüft und zeige es hier auf.
Der hier unter Windows10 gezeigte Weg ist der gleiche wie unter Windows 8.1

Schnellstart deaktivieren (längerer Weg)

Benachrichtigungscenter aufrufen Alle Einstellungen, dort auf die erste Auswahl klicken

weiter in dem Fenster mit Punkt 4+5 im rechten Fenster denn mit Punkt 6 weiter fortführen

Unter: Einige Einstellungen sind momentan nicht verfügbar, klicken (Punkt 7) Damit können wir das Häkchen entfernen

Übernehmen und fertig. :!: Dadurch wird der PC nach dem Herunterfahren nicht mehr schneller gestartet. (Der Neustart ist davon nicht betroffen)


Schnellstart aktivieren aufrufen.(kurzer Weg)

Mit der echtem Maustaste auf das Windows Logo, Kontextmenü Energieoptionen.

Unter: Einige Einstellungen sind momentan nicht verfügbar, klicken.

Unter: Einstellungen für das Herunterfahren,

Häkchen bei "Schnellstart aktivieren (empfohlen) setzen und speichern. Fertig :!:

Kontrolle der Startzeiten mit und unter Windows 10 -DITO- Windows 8.1
PC im Ausgeschalteten Zustand und neu Einschalten; (Nicht mit dem Neustart verwechseln)

Schnellstart aktiviert. :!:
Ereignisanzeige dazu aufrufen.

Unter: Anwendungs- und Dienstprotokolle>>Microsoft>>Windows>>Diagnostic-Performance>>

Betriebsbereit, stehen jetzt die Start-Zeiten in ms; 20,298 Sekunden 20298 Millisekunden
(Millisekunden..1 Sekunde = 1000 Millisekunden)

Schnellstart deaktiviert. :!:

20,024 Sekunden = 20024 Millisekunden

Hier noch ein Bild zu der Zeit des Herunterfahren 9.2 54 Sekunden :thumbsup: Das geht recht flott. :up:

Fazit:
Das Ausschalten der Schnellstartfunktion um ein ständiges CHKDSK beim Wechseln der Betriebssysteme zu vermeiden hat so gut wie keinen Einfluss auf die Startzeiten. :!:
Deshalb kann der Schnellstart deaktiviert und bei Bedarf wieder aktiviert werden. :!:
CHKDSK hört auf ständig zu nerven. :up: :prost:


Weitere Informationen zu CHKDSK

Windows 8/8.1: Schnellstart deaktivieren

Informationen, Vor und Nachteile, diese Probleme gibt es :)

Chkdsk ausführen lassen :!:

Ausführliche Datenträgerprüfung mit dem Befehl chkdsk :!:

Festplatte prüfen mit Windows chkdsk :!:
Gruß, Klabautermann
Avatar ©2003 by Blechle